What else? 

wachsstock handwerk kerzen handgemacht butter and lamp köln

Jede unserer Kerzen ist ein Unikat und unterliegt auf Grund der natürlichen Rohstoffe auch natürlichen Veränderungsprozessen. Anbei findest du nützliche Infos zur Handhabung unserer Produkte, wie du die Lebensdauer voll ausnutzen und Fehler vermeiden kannst. Hast du weitere Fragen? Dann kontaktiere uns bitte per Mail. Wir freuen uns über dein Feedback!

Der richtige Umgang mit dem Wachsstock

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Der richtige Umgang mit dem Wachsstock

Der Wachsstock ist eine lange, dünne, zusammengelegte Kerze. Falls der Wachsstock alt, oder kalt geworden ist, lege ihn kurz in handwarmes Wasser, bis du die Kerze soweit entrollen und aufrichten kannst, wie die Flamme brennen soll. 10cm brennen durchschnittlich 50 Min. Beim ersten Gebrauch ca. 1,5 cm des Dochtes von Wachs befreien. Benutze entweder einen Kerzenständer, welcher den Docht von dem Rest des Wachsstockes abklemmt oder lege den Wachsstock in eine Schale mit Wasser, so dass der Wachsstock selbst nicht von der abbrennenden Kerze erreicht werden kann – und entzünde den Docht.

Die Kerze ist abgebrochen

Erwärme die Kerze etwas höher als Körpertemperatur. Vorsicht, es darf kein Wasser auf die Bruchstelle gelangen! Schneide die Kerze durch und lass am Kopf des unteren Teiles 1,5 cm Docht stehen indem du die Kerze kürzt, ohne den Docht zu beschädigen. Du hast jetzt zwei Kerzen! Alternativ versuch durch aneinanderpressen der Bruchstellen und vorsichtigem kneten dieser die Kerze zu reparieren.
Achtung, die Bruchstelle ist instabil, der Abbrand muss besonders beobachtet werden.

Die Kerze passt nicht genau in den Ständer

Tauche den Kerzenboden in warmes Wasser und erwärme damit die Kerze auf Körpertemperatur. Jetzt ist das Bienenwachs plastisch und kann nach Belieben in Legerichtung geformt und der Kerzenboden dem Kerzenständer entsprechend angepasst werden.

Die Kerze hat einen weißen Schimmer

Ein gutes Zeichen, es handelt sich um eine echte Bienenwachskerze. Wachsfett ist an die Oberfläche gedrungen. Poliere die Kerze mit einem weichen Tuch.
Benutze am besten ein altes Tuch, das du nicht mehr anderweitig benutzen möchtest, denn das Wachsfett transportiert auch die Farbstoffe nach oben. Das Tuch wird sich wahrscheinlich verfärben.

Verunreinigungen

Falls sich Rußklumpen bilden, solltest du die Kerze löschen, den Ruß entfernen und erneut entzünden. Verunreinigungen im Wachsspiegel (dem flüssigen Wachs) behindern den Abbrand.

Ausblasen

Wenn du eine Bienenwachskerze ausbläst, glimmt der Docht noch lange nach und wird für ein neuerliches Entzünden zu kurz. Verhindere das, indem du den Docht mit einer entsprechenden Vorrichtung oder mit gut angefeuchteten Fingern erlöschst.